Telefon: 05254 805809
Währung festlegen: Mein Konto (0) Artikel
WERDEN SIE JETZT EIN LORD ODER EINE LADY

Nehmen Sie die North Coast 500 Route

Verfasst von: Sabine
Veröffentlicht: 13th December 2021, zuletzt aktualisiert : 24th January 2022

Sind Sie am ultimativen Roadtrip interessiert? Die North Coast 500 ist eine landschaftlich reizvolle Route, die entlang der schottischen Nordküste verläuft und am Inverness Castle beginnt und dort auch wieder endet. Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, alle Highlights der schottischen Highlands auf einer Reise zu erleben, und die Gründung dieser Route seit 2015 hat die Zahl der Touristen in verschiedenen Teilen Schottlands erhöht.

Die NC500, die im Uhrzeigersinn durch die Regionen Inverness-shire, Ross und Cromarty, Sutherland und Caithness führt, wird auch als “Schottlands Route 66” bezeichnet. Obwohl sie normalerweise mit dem Auto befahren wird, ist sie auch für erfahrene Radfahrer eine Herausforderung!

Um das Beste aus dem Trip rauszuholen, wird empfohlen, sich mindestens 5 Tage Zeit zu nehmen, um die North Coast 500-Route in einem gemütlichen Tempo zu fahren und alle Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Je länger Sie sich Zeit nehmen und je mehr Stopps Sie einlegen, desto mehr können Sie mitnehmen.

Kurze Fakten

  • Der Projektausschuss für Tourismus der North Highland Initiative (NHI), der von Visit Scotland unterstützt wird, stellte fest, dass in den North Highlands eine Marktlücke für ein touristisches Angebot besteht, und so wurde im März 2015 die North Coast 500 ins Leben gerufen. Sie hat den Unternehmen entlang der Route einen einheitlichen Nutzen gebracht.
  • Im Jahr 2015 wurde die NC500-Route vom Now Travel Magazine auf Platz fünf der “Top 5 Coastal Routes in the World” gewählt.
  • Die NC500 gilt auch als Herausforderung für Ausdauerradler. Der aktuelle Rekord wird von Robbie Mitchell aus Durness gehalten, der die Strecke in 29 Stunden, 5 Minuten und 42 Sekunden absolvierte.
  • Eine von HIE in Auftrag gegebene Umfrage ergab, dass das NC500 im ersten Jahr zu einem Anstieg der Besucherzahlen um rund 29.000 Personen führte, die insgesamt 9 Millionen Pfund ausgaben!

Sehenswertes entlang des NC500

Inverness

Inverness ist Start- und Endpunkt der North Coast 500-Route und bietet eine Fülle von großartigen Unterkünften, Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. 

“Inverness ist nicht nur eine der am schnellsten wachsenden Städte in Europa, sondern statistisch gesehen auch einer der glücklichsten Orte im Vereinigten Königreich“.

Inverness, bekannt als Hauptstadt der Highlands, ist einzigartig, weil es trotz des schnellen Wachstums der Stadt immer noch gelingt, den Charakter einer Marktstadt zu bewahren. Die Einwohnerzahl liegt derzeit bei etwa 61.000, und es gibt sogar einen Flughafen. Wenn Sie also vorhaben, für den NC500 einzufliegen, könnte es nicht einfacher sein.

In der Stadt gibt es eine große Auswahl an Geschäften sowie eine Reihe von lebhaften und beliebten Bars und Restaurants. Sie können sogar eine Fülle von wunderschönen Landschaften rund um Inverness erkunden, wenn Sie ein langsameres Tempo beim Sightseeing bevorzugen. 

Rogie-Wasserfälle

Diese Wasserfälle am Black Water, einem Fluss in Ross-shire in den Highlands, sind ein Muss, wenn Sie auf der A835 nach Westen fahren.

Es gibt mehrere abgelegene Waldspaziergänge, die das ganze Jahr über Touristen anziehen, und wenn Sie mutig genug sind, die Hängebrücke zu überqueren, werden Sie mit einer unglaublichen Aussicht belohnt. Seien Sie jedoch gewarnt: Die Brücke ist nur für 5 Personen gleichzeitig ausgelegt, und die Wege sind keineswegs für Rollstuhlfahrer geeignet.

Besucher der Rogie Wasserfälle haben in der Vergangenheit berichtet, dass der Höhepunkt ihres Besuchs die Wildlachse sind, die im August und September stromaufwärts schwimmen.

Rogie Falls
Rogie Falls

Bealach na Bà

Wenn Sie Ihren Weg nach Westen fortsetzen, stoßen Sie auf diesen Straßenabschnitt, der wirklich nichts für schwache Nerven ist, denn er schlängelt sich mit steilen Steigungen und scharfen Haarnadelkurven über die Halbinsel Applecross.

Aber wenn Sie vorsichtig fahren, ist die Aussicht auf die Isle of Skye, Wester Ross und die Äußeren Hebriden mehr als lohnenswert! Denken Sie jedoch daran, dass dieser Straßenabschnitt in den Wintermonaten wegen Eis und Schnee gesperrt ist.

Shieldaig

Shieldaig ist ein wunderschönes Dorf, das aus einer Reihe von weiß getünchten Häusern und anderen Gebäuden am Ufer des Sees besteht.

Auf der Insel gibt es eine kleine Auswahl an touristischen Dienstleistungen, darunter ein Geschäft und ein Hotel mit hervorragender Küche. Warum also nicht auf dem Weg entlang der North Coast 500-Route auf ein Mittagessen vorbeischauen?

Shieldaig
Shieldaig

Loch Maree 

Loch Maree ist der viertgrößte Süßwassersee in ganz Schottland und der größte nördlich von Loch Ness mit einer Länge von etwa 21,7 km und einer maximalen Breite von 4 km.

Das Gebiet ist bekannt für seine schöne Landschaft mit seinen verstreuten Inseln, tatsächlich hat der Loch Maree mehr als 60 Inseln. Auf der einen Seite befinden sich Eichenwälder und Berge, auf der anderen das Naturschutzgebiet Beinn Eighe.

In der Umgebung des Loch Maree gibt es eine Fülle von seltenen Tieren und Pflanzen. Wenn Sie sich also für einen Besuch entscheiden, halten Sie die Augen nach Seeadlern, Steinadlern, Schwarzkehltauchern, Rothirschen, Libellen und Schmetterlingen in der Umgebung offen.

Stac Pollaidh

Wenn man an den Nordwesten Schottlands denkt, ist Stac Pollaidh einer der Orte, die vielen Menschen sofort in den Sinn kommen.

Der ikonische Berg mit seinem markanten Felsgrat ist ein beliebtes Wanderziel für Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten, mit einem leichteren Aufstieg auf der Ostseite und einem anspruchsvollen, exponierten Höhenrücken auf der Westseite.

Der leichtere Weg kann in etwa einem halben Tag bewältigt werden, so dass er für die meisten Menschen auf ihrer Tour um die North Coast 500 erreichbar ist.

Stac Pollaidh

Hermit’s Castle

Hermit’s Castle gilt als eines der eigenartigsten Bauwerke in ganz Schottland und ist das kleinste Schloss Europas und möglicherweise das kleinste Schloss der Welt.

Das Schloss wurde 1950 von David Scott, einem Architekten aus Norwich, innerhalb von sechs Monaten im Alleingang erbaut und befindet sich auf der westlichen Landzunge von Achmelvich Beach.

Wenn Sie den Strand überqueren und die Felsen hinaufklettern, sollten Sie die Burg zwischen den Felsen erkennen können – sie ist allerdings weniger als 10 m groß!

Hermits Castle
Hermits Castle

Durness

Durness ist das nordwestlichste Dorf auf dem britischen Festland und ein guter Zwischenstopp auf der NC500, um sich mit dem Nötigsten wie Benzin einzudecken. Es gibt auch ein ausgezeichnetes Informationszentrum für Touristen, einen kleinen Supermarkt und Geldautomaten.

Während Ihres Aufenthalts in Durness können Sie auch einige der Highlights besichtigen, darunter die Smoo Cave, die größte Höhle Schottlands, und den Strand von Balnakiel, der auch eine schöne Kulisse für die Ruinen der alten Kirche von Balnakiel bietet.

Dunnet Head und John O’Groats

Wenn Sie sich auf Ihrer North Coast 500-Reise auf den Weg zurück nach Osten machen, ist einer der naheliegendsten Zwischenstopps wahrscheinlich der nördlichste Punkt des britischen Festlands, Dunnet Head, oder die beliebte Touristenattraktion John O’Groats, die dafür bekannt ist, das Ende der längsten Strecke zwischen zwei bewohnten britischen Punkten auf dem Festland zu sein.

Die Aussicht von Dunnet Head ist großartig, und bei guter Sicht kann man in der Ferne den Old Man of Hoy auf Orkney sehen. Sowohl hier, als auch in der Umgebung von John O’Groats gibt es eine Reihe von Aktivitäten, an denen man teilnehmen kann.

Erfahren Sie HIER mehr darüber, wie Sie sich einen ganzen Tag lang amüsieren können.

Dunnet Head
Dunnet Head

Dunrobin Castle

Das Schloss Dunrobin ist eines der ältesten, größten und bekanntesten Schlösser in Schottland. Es überblickt den Moray Firth und war einst der Sitz der Earls und späteren Herzöge von Sutherland.

Das Schloss, das mit seinen hoch aufragenden kegelförmigen Türmen an ein französisches Château erinnert, verfügt über beeindruckende 189 Zimmer! HIER können Sie die Website von Dunrobin Castle besuchen und Ihren Besuch planen.


Über den Verfasser

Verfasst von: Sabine


Kommentare zu diesem Beitrag

Sie haben etwas zu sagen? Hinterlassen Sie einen Kommentar