• Währung festlegen:
  • Einloggen
  • (0) Artikel €0.00

Das schottische Frühstück – eine leckere Tradition, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten!

Verfasst von: Sabine
Veröffentlicht: 18th June 2020

Vorsicht! Das schottische Frühstück kann Sie zum sabbern bringen. Übermäßiger Speichelfluss macht hungrig. Lesen Sie dies auf eigene Gefahr!

Von Haferbrei, bei dem Haare auf der Brust wachsen, bis zu Würstchen in einer weniger traditionellen Form, lokal gefangenen Fisch und die Art von Scones, die Sie nicht mit Marmelade möchten, es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Vielleicht holen Sie sich einen schnellen Snack, bevor Sie weiterlesen, denn ich kann Ihnen garantieren, dass Sie am Ende des Artikels sehr hungrig sein werden

Was ist ein typisch schottisches Frühstück?

A Full Scottish Breakfast

Ein traditionelles schottisches Frühstück ist ähnlich zum englischen Frühstück, mit dem Sie vielleicht vertraut sind, aber dank mehrerer Ergänzungen ist das schottische noch besser! Sie haben immer noch den Speck, gebratene Champignions, Tomaten (aber oft mit Käse belegt) und gebratene Eier. Aber was macht es zu einem wirklich authentischen schottischen Frühstück?

    Tattie Scone

Ein schottisches Frühstück wäre ohne einen Tattie Scone nicht komplett! Tattie ist der schottische Name für Kartoffel. Ein typischer Tattie Scone besteht hauptsächlich aus Kartoffeln (nur Kartoffel und Butter mit Salz nach Geschmack, keine Milch), es wird einfaches Mehl hinzugefügt, und zum Teig verarbeitet – der Teig wird dann ausgerollt, mit einer Form ausgestochen und in einer Bratpfanne gebraten. Sie werden traditionell heiß serviert, es gibt sie aber auch abgepackt im Laden zu kaufen, sodass kalte Kartoffel Scones oft durch Toasten oder Braten wieder erwärmt werden. Für ein traditionelles Rezept braucht man ca 60g Mehl und 15g Butter für 500g Kartoffeln.

Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, dass Kartoffel-Scones aus Kartoffelpüree bestehen, denn das würde eine völlig andere Textur erzeugen – um einen richtigen weichen und schlaffen Tattie Scone zu haben, müssen Sie heiße oder zumindest warme Kartoffeln verwenden. Meiner Meinung nach schmecken Tattie Scones heiß und mit viel Butter bestrichen, aber sie können auch gut in Ei getaucht und mit anderen Belägen Ihrer Wahl oder sogar in einem Frühstücksbrötchen gegessen werden.

 

 Lorne Sausage

Die Lorne-Wurst wird auch oft als quadratische Wurst oder geschnittene Wurst bezeichnet und ist eines der beliebtesten Zutat fürs Frühstück in Schottland. Die genauen Ursprünge sind unklar, aber es gibt sie mindestens seit dem 18. Jahrhundert. Sie wird aus Hackfleisch hergestellt, traditionell aus Rindfleisch, aber heutzutage oft auch aus Schweinefleisch oder einer Kombination aus beidem, gemischt mit Zwieback und Gewürzen, und da es im Gegensatz zur traditionellen Wurst keine Hülle hat, muss es zum Kochen sehr fest in eine Dose gepackt werden um seine Form zu halten.

Es gibt einen verbreiteten schottischen Mythos, dass die Lorne Wurst nach dem Glasgower Komiker Tommy Lorne benannt wurde, der angeblich Witze über die Qualität der Wurst machte und sie mit Fußmatten verglich, aber leider gibt es keine Beweise dafür, dass dies wahr ist.

Die Schotten lieben ihre Würste so sehr, dass sie in die Liste der PGI geschützten Lebensmittel aufgenommen wurde, was bedeutet, dass sie nur dann wirklich als Lorne Wurst bezeichnet werden kann, wenn sie tatsächlich in Schottland hergestellt wurde. Wenn Sie jedoch versuchen möchten, Ihre eigene Version herzustellen, um Ihr Frühstück zu vervollständigen, oder es auch genauso lecker zwischen einem Sandwich ist, finden Sie hier ein englisches Rezept, das wir empfehlen.

White Pudding

Sie ist die Schwester der Blutwurst, und es scheint, dass man sie entweder total mag, oder sie absolut hasst! Außerhalb Schottlands vergeht den Leuten oft der Appetit, wenn sie hören, woraus es besteht. Aber ehrlich gesagt muss man es einfach mal probieren!! Blutwurst kann sowohl in einem schottischen Frühstück als auch in einem Full English vorkommen, aber aus irgendeinem Grund scheint die Weißwurst nicht den gleichen internationalen Erfolg erzielt zu haben.

White Pudding oder Mealy Pudding, wie er oft genannt wird, ähnelt weitgehend dem Black Pudding , wobei der Hauptunterschied darin besteht, dass er kein Blut enthält. 

Die meisten Rezepte bestehen aus Talg oder Fett, Haferflocken oder Gerste, Semmelbröseln und in einigen Fällen Schweinefleisch und Schweineleber, die in eine Wursthülle gefüllt sind. Sie kann ganz gekocht oder in Scheiben geschnitten und dann entweder gebraten oder gegrillt werden. Sie sind nicht nur ein Grundnahrungsmittel für ein schottisches Frühstück, sondern man sieht den frittierten White Pudding oft auf der Speisekarte in der örtlichen Imbissbude!

Schottisches Frühstück vegan

In Schottland dreht sich alles um Gastfreundschaft, und obwohl es möglicherweise keine traditionellen vegetarischen Optionen gibt, haben sie viele ihrer legendären Fleischoptionen so angepasst, dass sie vegetarische und sogar vegane Ernährung vollständig einschließen. Um zu beginnen bin ich auf dieses unglaubliche vegane Wurstrezept gestoßen!Außerdem sollten zum Frühstück noch Rührei oder Bohnen auf Toast, Variationen von gekochten Tomaten und Champignons, Müsli, Gebäck und Toast angeboten werden.

Was essen Schotten zum Frühstück?

Ein traditionelles schottisches Frühstück ist in jedem B & B, Hotel und Café nördlich der Grenze zu bekommen, aber ähnlich wie bei seinen Nachbarn in ganz Großbritannien kann ich mir nicht vorstellen, dass viele Schotten die Zeit finden, eine volles Frühstück jeden Morgen vor der Arbeit zuzubereiten. Was würden Sie also an einem Dienstagmorgen in einem durchschnittlichen schottischen Zuhause auf der Speisekarte finden, wenn Sie sich auf den luxuriösen Brunchs und vielleicht den gemütlichen Sonntagsmorgen mit den Zeitungen beschränken würden?

Porridge – Haferbrei

Viele von der älteren schottischen Generation wären entsetzt über den Vorschlag von etwas anderem als traditionellem Haferbrei zum Frühstück, und wehe dem, wenn Sie versuchen würden, ihnen die falsche Art von Hafer zu servieren! Schottischer Hafer ist insofern einzigartig, weil er feiner ist und eine schöne, cremige Textur ergibt.

Seit dem späten Mittelalter wurde Hafer in Schottland angebaut und war ein Grundnahrungsmittel der Landwirte (oder Crofters, wie sie in Schottland genannt wurden). Da Hafer ein sehr nahrhaftes und nachhaltiges Lebensmittel ist, eignet er sich perfekt für das kältere und  härtere Wetter in Schottland.

Damals gab es keine Methoden, um den Hafer zu konservieren. Daher wurde häufig eine dicke Paste aus Hafer und Wasser hergestellt, um die Haltbarkeit zu verlängern. Traditionell wurde der Brei in einem schweren Topf mit Wasser und etwas Salz gekocht, und so bevorzugen ihn viele heute noch. Den herzhaften Geschmack mit etwas Zucker ist auch in England beliebt. Und die Konsistenz ist immer dick!

Da der Haferbrei in Schottland so ein bedeutungsvolles Grundnahrungsmittel war, wurde im 15. Jahrhundert ein Werkzeug speziell zum Rühren entwickelt. Die Spurtle ist ein Küchenwerkzeug aus Holz s.Foto rechts, das wie ein Stock geformt ist, damit der Hafer nicht haftet und sich gut rührt, ohne Klumpen zu bilden.

Der alte schottische Aberglaube war, um böse Geister abzuwehren, dass der Brei nur mit der rechten Hand im Uhrzeigersinn gerührt werden sollte!

 

The Rowie

Der Aberdeen Rowie, auch als Buttery bekannt, ist ein herzhaftes schottisches Brötchen, das für seine blätterteigartige Textur und seinen butterigen Geschmack bekannt ist. Einige haben es mit einem flachgedrückten Croissant mit herzhaftem Geschmack verglichen, und es gibt sie schon seit vielen Jahren. Sie sind so beliebt, dass sie tatsächlich weltweit erhältlich sind.

Rowies sind unglaublich fettig. Tatsächlich kann schon so ein Brötchen 49% Ihrer empfohlenen Tagesdosis an gesättigten Fettsäuren ausmachen. Trotz ihres Namens enthalten Butteries traditionell keine Butter, sondern wurden aus Schmalz hergestellt. Sie halten jedoch unglaublich lange. Sie wurden ursprünglich für Fischer gemacht, die ihr Essen für vierzehn Tage brauchten.

Wenn Sie sich den Einheimischen anpassen möchten, ist es wichtig, dass Sie Ihre Beläge auf der flachen Seite Ihres Brötchens verteilen!

Das Wort Rowie ist international anerkannt und wurde 2012 in das Colins English Dictionary aufgenommen. Diese Rowies sind wirklich die köstlichsten schottischen Brötchen zum Frühstück, die ich je probiert habe! Wenn Sie gerne backen und es Zuhause versuchen möchten, finden Sie hier ein einfaches Rezept für Rowies auf Englisch, das Sie ausprobieren können.

Arbroath Smokie

Der Arbroath Smokie ist eine Art geräucherter Schellfisch, eine Spezialität der Stadt Arbroath in Angus, Schottland. Aber seine Ursprünge sollen völlig zufällig sein!

Eine lokale Arbroath-Legende besagt, dass eines Nachts ein Geschäft in Brand geraten ist. Am nächsten Morgen fanden die Leute einige der Fässer, die den Schellfisch in Salz aufbewahrten, die Feuer gefangen hatten und den Schellfisch darin kochten. Die Inspektion ergab, dass der Schellfisch sehr lecker war. Und so wurde der Arbroath Smokie geboren!

Unabhängig davon, ob dies der Fall ist oder nicht, sind diese Fische im ganzen Land bekannt. Die Schellfische werden gesalzen, gebunden und getrocknet und dann über ein dreieckiges Stück Holz gehängt, um in einem speziellen Fass mit Feuer aus Hartholz zu räuchern.

Normalerweise dauert dieser Vorgang weniger als eine Stunde, und wenn Sie das Glück haben, in einer der Regionen zu sein, in denen dies als Frühstücksgericht serviert wird, müssen Sie es unbedingt probieren!

Wo können Sie das beste schottische Frühstück genießen?

In den Highlands?

Es gibt insbesondere zwei Orte, die mehr als erwähnenswert sind. Die Strath Lodge Glencoe ist der perfekte Ort, um das herzhafteste schottische Frühstück zu genießen. Der helle und luftige Frühstücksraum bietet einen spektakulären Blick auf die umliegenden Berge.

Hier erfahren Sie mehr

Und das Fern Villa Guest House, wenn Sie auf der Suche nach einem Kurzurlaub sind, ist wegen seines köstlichen Bed & Breakfast einen Besuch wert.

Hier erfahren Sie mehr

Schottisches Frühstück in Glasgow?

Glasgow ist eine so große und vielfältige Stadt, und es gibt so viele großartige Orte zur Auswahl, dass wir verstehen können, wenn Sie nicht wissen, wo Sie anfangen sollen. Wir können Ihnen jedoch empfehlen, zuerst eines dieser Restaurants zu probieren – die 10 besten Brunchs in Glasgow, die von den Besuchern gewählt wurden!

Schottisches Frühstück in Edinburgh?

Ebenso gibt es in Edinburgh fast zu viel Auswahl, so dass wir diese großartigen Empfehlungen für 11 der besten Frühstücks- und Brunch-Spots in Edinburgh gefunden haben.


Über den Verfasser

Verfasst von: Sabine


Kommentare zu diesem Beitrag

Sie möchten uns etwas mitteilen? Hinterlassen Sie einen Kommentar