• Währung festlegen:
  • Einloggen
  • (0) Artikel €0.00

Der Ultimative Igelführer

Verfasst von: Stewart Borland
Veröffentlicht: 6th September 2019


Bei Highland Titles setzen wir uns für die Erhaltung Schottlands ein, und finanzieren die Schaffung, Verbesserung und Bewirtschaftung von Naturschutzgebieten. Die Tierwelt zu unterstützen ist etwas, das uns sehr am Herzen liegt und eine unserer bekanntesten Arten vom Aussterben bedroht ist.

Wussten Sie, dass es in den 1950er Jahren in Großbritannien über 30 Millionen Igel gab, und heute es weniger als eine Million sind? Im Rahmen unseres Engagements für die Tierwelt haben wir kürzlich ein Schutzgebiet für Igel gegründet, in dem verletzte oder kranke Igel rund um die Uhr versorgt werden und Nahrung und Unterkunft bekommen. Um dies zu unterstützen, Adoptieren Sie einen Igel, damit diese entzückenden stacheligen Kreaturen die besten Überlebenschancen in Schottland haben.

In Anlehnung an unseren vorherigen Blogbeitrag über Igel in Schottland wollten wir einen umfassendes Handbuch für Igel zusammenstellen, damit die Leute diese neugierigen Tiere ein bisschen besser kennenlernen können. Wenn Sie sich jemals gefragt haben, wie lange Igel leben, was Igel essen und wo sie leben, lesen Sie weiter, um sich auf den neuesten Stand zu bringen!

 
 

01. Der Braunbrustigel


Der Braunbrustigel (lat. Erinaceus Europaeus) bekannt auch als westeuropäischer Igel oder Westigel) ist ein kleines nachtaktives Säugetier, das in ganz Europa vorkommt.

 

Erscheinungsbild

Igel sind vor allem dafür bekannt, dass sie mit etwa 7000 ungiftigen braunen Stacheln bedeckt sind, die jeweils eine Länge von 2-3 cm haben. Die Stacheln sind tatsächlich dicke Haare und hohl. Kräftige Muskeln auf dem Rücken beim Igel unterstützen die Wirbelsäule dabei, ihm einen Abwehrmechanismus zu verleihen, wenn er sich zu einem engen Ball zusammenrollt. Die Tiere sind auch für ihre mit Fell bedeckten Gesichter und langen Nasen bekannt.

Der westeuropäische Igel kann bis zu 30 Zentimeter lang sein, und einen kurzen Schwanz von etwa 5 Zentimetern Länge haben. Im Durchschnitt sind die Männchen größer als die Weibchen und wiegen in der Regel ca. 400 Gramm, das Gewicht kann sich aber im Herbst auf 2 Kilogramm erhöhen, damit die Igel für den Winterschlaf genügend Fettreserven haben.

Afrikanischer Pygmäen-Igel (links) und Westeuropäischer Igel (rechts)

Der Unterschied zum westeuropäischen Igel und afrikanischen Pygmäen-Igel

Der Hauptunterschied zwischen dem westeuropäischen und afrikanischen Zwerg-Igel ist ihre Größe! Afrikanische Pygmäen-Igel werden etwa 20 cm lang und können in der Farbe von Braun, Schwarz, Braun-Weiß bis Weiß variieren, während die westeuropäischen Igel braun sind. Außerdem werden afrikanische Zwerg-Igel in Gefangenschaft für die Heimtierbranche gezüchtet, während ihre westeuropäischen Verwandten in freier Wildbahn leben. In Bezug auf ihre Ernährung fressen afrikanische Pygmäen hauptsächlich Katzen- oder Hundefutter, Obst und Gemüse, was sich auch von den westeuropäischen Igeln in der Wildnis unterscheidet – und sie halten auch keinen Winterschlaf.

Zurück Nach Oben

 

02. Lebenserwartung


Wie alt Igel werden können, dafür liegen keine ausreichenden Informationen vor. Die durchschnittliche Lebensdauer beträgt bei einem Igel ungefähr 2-3 Jahre. Wenn die Bedingungen in freier Wildbahn stimmen, können sie bis zu 7 Jahre alt werden. Auch ein vollständiges Einrollen schützt den Braunbrustigel nicht völlig vor Fleischfressern. Zu ihren Feinden in der Natur zählen Raubtiere wie Füchse und Marder sowie der Steinadler. Wegen ihrer kräftigen, langen Krallen können sie auch einen fest eingerollten Igel töten. Der Dachs kann mit seiner Kraft sogar einen eingerollten Igel aufrollen. In Mitteleuropa sind der Uhu und Dachs daher die größten Fressfeinde des Igels.

Zurück Nach Oben

 

03. Lebensraum


Der westeuropäische Igel lebt in einer Vielzahl von Lebensräumen. Dazu gehören vorwiegend Wälder, Wiesen, Obstgärten, Weinberge, Ackerland, Parks und Gärten. Sie werden überrascht sein, dass diese winzigen Kreaturen bei der Nahrungssuche bis zu 2 km pro Nacht zurücklegen können! Da Igel nachts am aktivsten sind, verstecken sie sich tagsüber in Büschen und Hecken und können in der Dämmerung häufig auf Rasen und in Blumenbeeten auf der Jagd beobachtet werden.

Zurück Nach Oben

 

04. Nahrung


Igel sind als Allesfresser oder Insektenfresser bekannt, was bedeutet, dass ihre Nahrung aus einer Vielzahl von Insekten wie Käfern, Raupen, Regenwürmern und Schnecken besteht. Darüber hinaus essen sie auch Beeren, Amphibien und Vogeleier.

Zurück Nach Oben

 

05. Wann halten Igel Winterschlaf?


Igel gehen normalerweise von November bis März oder April in den Winterschlaf. Dies hängt jedoch vom Alter und Gewicht, und vom Wetter ab. Sie können auch während des Winterschlafes mehrmals aufwachen und in einem “Überwinterungsquartier” aus Blättern oder Holzscheiten überwintern.

Zurück Nach Oben

 

06. Wann bekommen Igel Nachwuchs?


Die Paarungszeit bei Igel ist zwischen Mai und September. Nach etwa 35 Tagen Tragzeit kommen vier bis fünf Junge zur Welt. Diese sind bei der Geburt 12 bis 25 Gramm schwer, rund sechs Zentimeter lang, und tragen ca. 100 weiße Stacheln. Es ist jedoch selten, dass Mütter mehr als drei ihrer Jungen in die Selbständigkeit erziehen, und nach sechs bis acht Wochen entwöhnt werden.

Zurück Nach Oben

 

07. Wie wird der Nachwuchs genannt?

Naughty Hedgehog Sticking Its Tongue Out
Jungigel – Die Jungigel sind zunächst blind und hilflos und öffnen erst nach 12 bis 24 Tagen die Augen. Sie werden in einem Nest aufgezogen, das sich normalerweise in einem Stapel Blätter, unter einer Hecke, oder in einem Schuppen oder Ähnliches befindet. Innerhalb der ersten beiden Lebenswochen wachsen dem Jungigel weitere Stachel, die schon die typische Färbung mit der braunen Mitte aufweisen. Ab dem 21. Lebenstag stoßen die Milchzähne durch und werden im Alter von zwei bis drei Monaten allmählich gegen das bleibende Gebiss ersetzt. Die Geschlechtsreife der Igel tritt meist nach 6 bis 12 Monaten ein.

Zurück Nach Oben

 

08. Ich habe einen Igel in meinem Garten, was mache ich?

Hedgehog running in garden
Igel werden am häufigsten von April bis Oktober gesehen. Wenn Sie das Glück haben, einen Igel in Ihrem Garten zu entdecken, oder wenn Sie häufige Anzeichen wie mittelgroßen schwarzen Kot und Insekten auf dem Rasen bemerken, dann haben Sie einen Igel im Garten. Hier finden Sie einige nützliche Tipps, die Ihrem neuen stacheligen Freund den bestmöglichen Empfang ermöglichen.

 

Wie baue ich ein Igelhaus

Um den Igel in Ihrem Garten vor der Bedrohung durch andere Tiere zu schützen, können Sie ein Igelhaus bauen.

Bevor Sie starten benötigen Sie Folgendes:

• eine Weinkiste aus Holz
• unbehandeltes Holz (15cm x 2cm x 120 cm)
• verzinkte Nägel (25mm)
• Wasserschlauch (1m lang)
• Stichsäge
• Hammer
• Bohrmaschine
• Holzbohrer 25mm

 
Schritt 1: Stellen Sie den Tunnel für das Igelhaus her, indem Sie die unbehandelte Holzplatte in vier 30 cm lange Stücke schneiden. Als nächstes nageln Sie sie der Länge nach zusammen.
Schritt 2: Schneiden Sie mit einer Stichsäge ein 11 cm x 15 cm großes Eingangsloch aus einer der Seiten heraus.
Schritt 3: Nageln Sie den Tunnel von innen an die Weinkiste.
Schritt 4: Bohren Sie ein Loch in die Rückseite der Weinkiste und führen Sie den Schlauch ein – dies ist wichtig für die Belüftung.
Schritt 5: Füllen Sie die Weinkiste mit trockenen Blättern, setzen Sie den Deckel wieder auf und Ihr Igelhaus ist fertig!

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihr Igelhaus an einem ruhigen, schattigen Ort aufstellen. Darüber hinaus können Sie auch weiches Heu zum auspolstern hinzufügen, aber Sie sollten immer darauf achten, dass Sie einige abgefallene Blätter in der Nähe lassen, damit der Igel diese zu seinem Zuhause hinzufügen kann, wenn er möchte.

 

Was darf der Igel fressen?

Ein weit verbreitetes Missverständnis ist, dass Igel mit Milch gefüttert werden können. Da sie eine Laktose Intoleranz haben, sollten sie nur mit fleischähnlichem Hunde- oder Katzenfutter und eine Handvoll Hunde- oder Katzenplätzchen erhalten. Denken Sie bitte daran, dass Sie den Igel helfen ihre natürliche Ernährung nur während der Wintermonate zu ergänzen. Bedenken Sie also, dass Sie nicht zu viel von einer Lebensmittelart anbieten. Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie auch jede Nacht eine Schüssel mit frischem Wasser herausstellen.

 

Was tun, wenn Sie einen verletzten Igel finden?

Wenn Sie in Ihrem Garten einen verletzten Igel finden, ziehen Sie ein Paar dicke Gartenhandschuhe an und heben Sie ihn mit beiden Händen vorsichtig in der Mitte auf. Nehmen Sie einen mit Zeitung ausgelegten Schuhkarton, und legen ihn vorsichtig zusammen mit einem kleinen Handtuch oder Geschirrtuch hinein, unter dem sich der Igel verstecken kann.

Falls Sie feststellen, dass es dem Igel nicht gut geht oder er verkühlt ist, kontaktieren Sie eine Igelstation, und halten Sie den Igel warm mit einer Wärmflasche oder eine mit warmem Wasser gefüllte Getränkeflasche in einem Geschirrtuch gewickelt. Sie können ihm auch Hunde- oder Katzenfutter in einer flachen Schüssel sowie eine Schüssel mit frischem Wasser geben.

Weitere Tipps zur Pflege eines Igels in Ihrem Garten finden Sie unter: https://www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/oekologisch-leben/balkon-und-garten/tiere/saeugetiere/00755.html.

 

Highland Titles Igel-Station

Highland Titles hat jetzt begonnen, die größte Igel-Station in Schottland zu errichten, mit der Absicht, ein Zuhause für behinderte Igel zu schaffen, die nicht mehr in der Lage sind, alleine in der Wildnis zu leben.

Während der Hauptzweck unserer Igel-Station darin besteht, ein permanentes Zuhause für Igel zu schaffen, die nicht mehr zur Freilassung geeignet sind, sind wir auch entschlossen, verletzte Igel zu helfen, die in die Wildnis zurückkehren können (und sollten). In diesen Fällen werden die Igel in unserer Station rehabilitiert, und sobald sie ein gesundes Gewicht erreicht haben, werden sie wieder in die Wildnis entlassen.

Außerdem haben wir neben dem permanenten Zuhause auch eine Krankenstation für Igel und zusätzliche Einrichtungen. Dies bedeutet, dass wir nicht auf externe Rettungszentren angewiesen sind, sondern den gesamten Rettungs- und Eingliederungsprozess selbst durchführen können – und wir hoffen, die lokale Population der Igel zu stärken.

Wenn Sie nach dem Lesen unseres Blogs, Highland Titles gerne dabei helfen möchten die Igel in Schottland zu unterstützen, adoptieren Sie doch einen Igel? Für nur 30€ können Sie einen Igel adoptieren und uns beim Rettungs- und Wiedereingliederungsprozess helfen. Für die Adoption erhalten Sie ein aus pergament gedrucktes Zertifikat der Adoption, einen Highland Titles Aufkleber im Zeichen Ihrer Unterstützung, Updates via E-Mail von unseren Igeln, und natürlich auch ein großes Dankeschön von Ihrem Igel! Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite Adoptieren Sie einen Igel.

Adoptieren Sie einen Igel

 

Zusammengestellt von Highland Titles

Die Mission von Highland Titles besteht darin, Schottland mit jeweils einem Quadratfuß™ zu erhalten. Durch den Verkauf von Souvenir Grundstücke, finanzieren wir unsere Naturreservate and Naturschutzprojekte. Schließen Sie sich uns an und werden Sie Laird, Lord oder Lady* von Glencoe!


Über den Verfasser

Verfasst von: Stewart Borland


Kommentare zu diesem Beitrag

Sie möchten uns etwas mitteilen? Hinterlassen Sie einen Kommentar